Anwenderberichte

Traktionssysteme Austria GmbH

Motoren für die E-Mobilität

Hohe Belastbarkeit und Leistungsdichte sowie weitreichende Möglichkeiten zur kundenspezifischen Gestaltung kennzeichnen Motoren, Generatoren und Getriebe von Traktionssysteme Austria. Sie machen das österreichische Unternehmen zum führenden unabhängigen Hersteller von Antriebskomponenten für elektrische Bahnen und Busse. Funktion und Langlebigkeit der Traktionsmaschinen hängen auch von der Reinheit ihrer Einzelteile vor dem Zusammenbau ab. Nach über 25 Dienstjahren wurde eine Reinigungsanlage durch eine BUPI CLEANER® POWERTEC 7HP Portal Dreibad-Waschanlage abgelöst. Mit höherer Effizienz sichert sie die Wirtschaftlichkeit der Reinigung bei steigenden Mengen.

Traktionssysteme Austria mit Sitz in Wiener Neudorf stellt flüssigkeits- und luftgekühlte, asynchrone Traktionsmotoren und –generatoren sowie Getriebe für Schienenfahrzeuge und O-Busse her. Der größte unabhängige Eisenbahn-Antriebshersteller kann als einziger sowohl Generatoren als auch Motoren als auch Getriebe aus eigener Fertigung anbieten und verdankt sein anhaltendes Wachstum der Fähigkeit, Motoren kleiner und leichter zu bauen als die meisten Mitbewerber. „Diese erhöhte Leistungsdichte erfordert höchste Präzision und damit verbunden kompromisslose Reinheit aller Bauteile vor deren Zusammenbau“, sagt Dr. Thomas Bachner, Sales and Projects Europe.

Reinheit als Qualitätsmerkmal
Für die Endreinigung aller Teile sowie das Entfetten und Phosphatieren vor dem Lackiervorgang stand bereits seit Jahrzehnten eine Dreibad-Reinigungsanlage von BUPI Golser zur Verfügung. 2011 entstand der Plan einer Generalüberholung, wegen der bevorstehenden Produktionsausweitung mit Zweischicht-Betrieb wurde jedoch eine neue Reinigungsanlage ausgeschrieben. Die Angebote waren bezüglich der Anschaffungskosten sehr ähnlich. Aufgrund der sehr guten Vorerfahrung mit der Robustheit und hohen Verfügbarkeit der bisherigen BUPI CLEANER®-Anlagen im Dauerbetrieb und deren Toleranz gegenüber asymmetrischer Beladung sowie der Servicequalität des Herstellers erhielt BUPI Golser den Zuschlag..

Die BUPI CLEANER® POWERTEC 7HP Portal Dreibad-Waschanlage mit einem Waschgutgewicht von 1.500 kg und einer Korbbreite von 1.700 mm wurde an einem Freitag angeliefert und nahm nach umfangreichen Tests am Montag bereits am Dienstag den Vollbetrieb auf. Schiebewagen zur Be- und Entladung der Maschine bieten die Möglichkeit zur stückweisen Entnahme der gereinigten Teile und zur Vorbereitung der nächsten Ladung, während das Waschprogramm noch läuft. Dadurch erhöht sich der Durchsatz der Anlage erheblich.

Trotz des größeren Volumens der Reinigungskammer weist die BUPI CLEANER® POWERTEC eine geringere Standfläche auf als das ersetzte Vorgängermodell, da die Reinigungsmitteltanks platzsparend und gegen Beschädigungen geschützt unter dem Waschraum untergebracht sind. Ausgestattet mit vollautomatischer SPS-Steuerung und digitaler Temperaturregelung, garantiert die Spritzreinigungsanlage durch intelligente Verteilung der 94 Vollstrahldüsen im Chromnickelstahl-Reinigungsraum und dem serienmäßigen Drehteller ein sauberes Waschergebnis. Alle Aggregate wie Wasch- und Spülpumpen, Ölabscheider und Filtration sowie der Schaltschrank sind für Wartungseingriffe günstig außen angeordnet.

„Den Anspruch unserer Traktionskomponenten, höchste Effizienz mit unverwüstlicher Qualität zu vereinigen, erfüllt auch die BUPI CLEANER® POWERTEC“, bestätigt Thomas Kriegisch. „Deshalb ist dieses Produkt österreichischer Ingenieurskunst unsere erste Wahl in der Teilereinigung.“